Glück schmeckt. Heute nach würzigem Tomaten-Pflaumen-Chutney.

Was ein paar Tage in den weiten Südtiroler Bergen so bewirken können… Mein persönliches Fazit: Pures Glück schmeckt. und zwar unglaublich gut.🙂

Für das Chutney braucht ihr ein paar getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten, eine Handvoll Walnüsse, Korianderöl, Wurzel- oder Meersalz, drei Dörrzwetschgen, Olivenöl, Pfeffer und etwas Wasser. Alle Zutaten werden miteinander püriert, da die getrockneten Tomaten, die ich verwendet habe, recht stark gewürzt waren, habe ich die Dörrzwetschgen eigentlich nur verwendet, um die Mischung ein wenig milder zu machen. Dass es dann geschmacklich so gut passt, habe ich mir nicht gedacht… jedenfalls wird die Mischung dann auf frisch getoastetes Brot gegeben. Der Rest wird im Kühlschrank aufbewahrt und eignet sich wunderbar als Basis für eine frische süßliche Tomatensauce. Voilà!

Tomaten-Pflaumen-Chutney