Soulfood: Mit Honig gratinierter Ziegenkäse auf Couscous-Salat

Manchmal, aber gottseidank wirklich nur manchmal, stellen Montage wirkliche Herausforderungen dar. Heute war so ein Montag. Trotz traumhaftem Sonnenschein und angenehmer Brise – freundliche Tage sehen anders aus. Was liegt also näher, als den Tag mit einem Sprung in ein natürliches Gewässer erst abzuwaschen und sich dann Soulfood im wahrsten Sinne des Wortes zu gönnen? Dieses Programm wirkt tatsächlich Wunder. Somit endet der Montag wenigstens leichter als es tagsüber den Anschein hatte.

Für den Couscous-Salat:

  • Couscous
  • geschnippeltes Gemüse: Vogerlsalat (=Feldsalat), Paprika, Tomaten, Frühlingszwiebel
  • ein Spritzer Limette
  • Olivenöl
  • Koriander

Den Couscous mit heißem Wasser übergießen und mit ein wenig Suppenpulver würzen, quellen lassen und zwischendurch auch mal umrühren. Einen Spritzer Olivenöl darüber geben. Den ausgekühlten Couscous mit dem Gemüse vermischen, salzen und pfeffern – und einen Spritzer Limette darüber.

Für den Ziegenkäse:

  • 1 Rolle Ziegenfrischkäse
  • Honig

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen, die Rolle in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden, mit Honig beträufeln und für wenige Minuten in den Ofen geben. Solange bis der Käse flüssig scheint, bis die Oberfläche leicht gebräunt wirkt. Die Käsescheiben auf dem Salat verteilen – Voilà!